17.02.2017

Tradition Vinschgau: Das Zusselrennen in Prad am Stilfserjoch

Das "Zusselrennen" in Prad am Stilfserjoch zählt zu den wohl geläufigsten Fastnachtsbräuchen in Südtirol. Bei der auch heute noch gern gelebten Traditon im Vinschgau soll die kalte Jahreszeit aus dem Land vertrieben und der Frühling gelockt werden.

Der urige Brauch des Zusselrennens in Prad wird von der heimischen Bevölkerung auch heute noch mit größter Leidenschaft geplegt. Auch die Gäste aus Nah und Fern sind immer wieder begeistert von der lustigen Tradition in der Faschingszeit. Die sogenannten "Zussln", das sind von Kopf bis Fuß in Weiß verkleidete Männer, ziehen am diesjährigen 23. Februar durch die Gassen und Straßen von Prad am Stilfserjoch und vertreiben den Winter mit großen und schweren Kuhglocken aus dem Land. Mit liebevoll geschmückter Dekorationen aus Kreppbändern und bunten Blumen, begleitet von 6 Männer als weiße Schimmel verkleidet, verkünden sie lautstark den beginnenden Anfang des Frühlings in Südtirol. Die ausgelassene Brigarde wird dabei von einer "Goaßl", einer in die Luft schwenkenden und lärmerzeugenden Lederrute, angetrieben. Dem Fuhrmann voraus folgt der "Sämann", der als Zeichen für das Einbringen des Getreides Sägespäne in die Menschenmasse wirft, und zahlreiche urig verkleidete Bäuerinnen und Bauern, Knechte und Mägde und schlußendlich die "Pfott" und der "Zoch", ein verkleidetes, lustiges Paar, in weißen Stofflumpen gehüllt.

Seien auch Sie beim traditionellen Zusslrennen dabei und erleben Sie eine unterhaltsame Fastnachtsveranstaltung der besonderen Art!



Gasthof Stern Booking Südtirol