15.09.2016

Palabirnen Zeit

Früher hieß es, "Sind die Palabirnen reif, kommt die Zeit in der der Doktor Urlaub hat". Palabirnen schmecken nicht nur hervorragend, sonder haben auserdem eine besondere Wirkung auf die Verdauung des Menschen. Ihre Inhaltsstoffe haben einen heilenden Einfluss auf den Verdauungsapparat.

Als Kinder sind wir darauf herumgeklettert,  auf den robusten und frostharten Sämlingen der Palabirnen. Mein Großvater Hermann Nigg, hab Ihn selig, sagte, er weiß die Bäume schon immer so groß. Sie werden somit  weit über 100 Jahre alt sein und es werden immer weniger im Dorf. Auch von meinen Fotos hat es ein Baum nicht in dieses Jahr geschafft. 
1755, bei der ersten Vinschgauer Obstbaumzählung, wird die Palabirne erstmalig im Churburger Anger als Pilli-Palli-Birne erwähnt. Den Ursprung hat Sie in Asien, von wo Sie vor ca. 400 Jahren über den Balkan und die Türkei nach Europa gekommen ist. 
Bei der Blüte Ende April - Anfang Mai erstrahlen die Bäume wie ein gischt-schäumender, 25 Meter hoher weißer Gaysier. Prachtvoll und summend vor lauter unzähliger Bienen und für den aufmerksamen Beobachter ein Erlebnis von kurzer Dauer.

Die Früchte ungleich geformt und etwas buckelig. Bei ihrer Vollreife haben die Birnen eine gelbe glatte Haut mit roten Bäckchen. Das Aroma der Palabirne ist unverkennbar. Das Fruchtfleisch ist körnig, gelblich-weiss, sehr saftig und aromatisch süß. Das Besonderes ist ihr starker Geschmack nach Muskatnuss, mit feiner Säure und Noten von Honig, Karamell und Zimt.

Der gesundheitliche Wert der Birne besteht an dem hohen Anteil an Ballaststoffen und ihrem hohen Fruchtzuckergehalt. Dieser wirkt auf natürliche Weise reinigend. Sie enthält viel Vitamin C, das sich zu 80% in den äußeren Schichten bis etwa einen Zentimeter unter der Schale anreichert. Sie ist reich an Mineralien wie Kalium, Phosphat, Calcium und Magnesium. Der hohe Kaliumgehalt ist besonders gesund und reduziert Bluthochdruck. Die enthaltenen Ballaststoffe wie Zellulose, Lignin und Pektine fördern den bakteriellen Abbau im Dickdarm, wirken dort krebshemmend und vermindern in der Leber die Bildung von Cholesterin. Die Birne mobilisiert in unserem Körper die Abwehrkräfte und wirkt aktiv gegen verschiedene Allergien.

Da die Birnen nur eine kurze Zeit lagerfähig sind, bieten wir unseren Gästen den Genuss eines Palabirn - Schnapsls über das ganze Jahr an. Auch das Palabirn - Fest in Glurns, das jedes Jahr Mitte September stattfindet, bringt viele Ideen der Zubereitung dieser Frucht mit sich, vom Palabirn - Gröstl bis Marmeladen, Brote, Gebäck, Liköre und vieles mehr.

Mögen die Riesen noch lange bestehen